​VENEDIG IM SCHNEE

​VENEDIG IM SCHNEE  Komödie von Gilles Dyrek

​Zwei Paare im Wohnzimmer: Eins frisch verliebt, das andere frisch verkracht und jede Menge lustiger Missverständnisse… Eine fantastische französische Komödie, bei der wir viel über unsere eigenen Vorurteile lernen können und dabei Tränen vergießen vor Lachen.
VENEDIG IM SCHNEE ist die perfekte Mischung aus moderner Komödie und entlarvender Gesellschaftssatire: frech, witzig und intelligent – ein amüsanter Frontalangriff gegen verlogenes Gutmenschen-Gehabe! Auf satirische Art nimmt VENEDIG IM SCHNEE das Thema Solidarität gegenüber armen Ländern aufs Korn.

Mit: Nadine Ehrenreich, Frank Ehrhardt, Ursula Berlinghof und Sebastian Schäfer Regie: Edith Ehrhardt
Ausstattung: Barbara Fumian        Dauer: 80 Minuten ohne Pause
Fotos: Andréas Zauner

​IN ZEITEN DES ABNEHMENDEN LICHTS

​IN ZEITEN DES ABNEHMENDEN LICHTS von Eugen Ruge

"faszinierendes Stück, toll gespielt" - "Mit einem Wort: Spitze!" - "Ganz großer Wurf" - "eine beeindruckende Leistung, Danke!" - "Sie haben mir auf kurzweilige Art und genial gespielt Eugen Ruges Werk näher gebracht, Dankeschön" - "faszinierend gespielt, einmalig!" (Publikumsbuch Theaterei)

Alexander Umnitzer, der Enkel, wächst auf in der DDR. Seine Großeltern hatten noch für den Kommunismus gebrannt, als sie aus dem mexikanischen Exil kamen, um ein neues Deutschland aufzubauen. Alexanders Vater kehrte aus der Sowjetunion heim: mit einer russischen Frau, der Erinnerung ans Lager und dennoch mit dem Glauben an die Möglichkeit, alles besser zu machen. Für  Alexander wird die Realität in der DDR immer enger, und er geht in den Westen, kurz bevor die Mauer fällt…
Eugen Ruges großartiger Familienroman als Monologstück.

SWP vom 24.9.2019:

"ambitioniert, originell und sehr schlüssig...eine Herausforderung, die Frank Ehrhardt glänzend meistert...mit sichtlichem Genuss...die Videobilder intensivieren das Gesprochene enorm... eine leichthändig erzählte Geschichte des DDR-Alltags."

und die NUZ vom 27.9.2019:
"beeindruckend... Frank Ehrhardt spielt in dem feinsinnig alle wesentlichen Szenen des Romans exrahierenden Theaterabend mit Verve und Spiellaune. Ganz flexibel reagiert er in seinem geschmeidigen Spiel auch auf das Publikum... ein detailreicher, trauriger, lustiger Abend...eine berührende Vater-Sohn-Entfremdung...Eine ganze Familie mit ihren verschiedenen Charakteren zum Leben zu erwecken, fordert einem Schauspieler wie auch der Regie alles ab. Und es ist gelungen... Wunderbar mischen die Regie und Frank Ehrhardt die vielen Farben des Romanszu einem beeindruckenden Theaterabend, der berührt, lachen lässt und auch die notwendige Prise Traurigkeit und Melancholie transportiert. Ganz fabelhaft ist Frank Ehrhardts Fähigkeit, den Zuschauer in jede Zeit, in jede Gefühlslage mitzunehmen und am Ende mit einem Moment der Rührung zu verabschieden."

Mit: Frank Ehrhardt Regie: Edith Ehrhardt
Ausstattung: Barbara Fumian
Sound / Video: Julia Klomfaß
Fotos: Andreas Zauner
Dauer: 2 Stunden mit Pause

​EMMAS GLÜCK

​Solostück EMMAS GLÜCK von Claudia Schreiber

​Solostück

Auf einem abgelegenen, heruntergekommenen Bauernhof lebt die eigenwillige Emma mit ihren Schweinen. Gegen alle Anfeindungen der Außenwelt behauptet sie sich selbstbewußt und mit gesundem Pragmatismus.
“Lieber Gott mach mich reich oder glücklich“ lautet ihr tägliches Gebet. Mit einem großen Knall scheint beides eines Nachts in Erfüllung zu gehen. Ein Ferrari fliegt aus der Kurve und landet auf dem Hof. Darin ein Mann namens Max...
Der erfolgreiche Roman, der auch fürs Kino verfilmt wurde, ist modernes Märchen, Krimi und Liebesgeschichte in einem. Ohne Angst vor den großen Themen erzählt Emma von ihrer Suche nach Glück und der unbändigen Lust auf Leben, die ohne den Tod nicht zu haben ist. Drastisch-derb, aber auch einfühlsam - und saukomisch.

Hamburger Abendblatt 17.6. 2019:
„Emmas Glück“: Großes Theater auf kleiner Bühne
Komödie in seiner komprimiertesten und reinsten Form: ... ein Höhepunkt der Privattheatertage.
Ein absoluter Glücksfall für die Privattheatertage... Wie Britta Scheerer all das spielt, nicht nur die hemdsärmelige, aber liebenswürdige Emma, sondern auch mit stets origineller Mimik und Gestik alle weiteren Rollen, ist ein Ereignis.
Großes Theater auf einer kleinen Bühne!

Mit: Britta Scheerer
Regie: Dieter Nelle

Dauer: 90 Minuten

​HAMLET FOR YOU

​HAMLET FOR YOU Komödie für zwei Schauspieler von Sebastian Seidel

Shakespeare-Komödie für zwei Schauspieler
Friedrich und Johannes geben alles, um Ihnen zu zweit die ganze Hamlettragödie perfekt und ergreifend darzubieten. Natürlich geht das nicht ohne Hindernisse und so manches kleine und größere Chaos.
Eine äußerst unterhaltsame Komödie, ein Fest für zwei Slapstick-Schauspieler und ja - trotz allem Hamlet komplett. Für Sie. Ein riesen Spaß.

"Ein intelligentes Vergnügen... Eine überaus unterhaltsame Shakespeare-Komödie ... ein kurzweiliges Zwei-Personen-Stück mit fantastischer Bühnenpräsenz und Wortwitz...stilvoll, leidenschaftlich und souverän...mitreißend und vielseitig gespielt... sympathisch bieten sie Komik und Unterhaltung... ein durch und durch sinnliches und intelligentes Vergnügen...Imposant, wie die Handlungsstränge sowie Doppel- und Mehrfachrollen im schnellen Takt wechseln... mühelos springen sie von Rolle zu Rolle... Köstlich!"
(Christine Langer, SWP vom 18.3.2019)

"Turbulent, klug und unterhaltsam... höchst vergnüglich...Tatsächlich aber ist in den dichten Reigen von Späßen, Theateranekdoten und -seitenhieben so viel an Erklärung zu Hamlet eingewoben, dass man am Ende nicht nur oft und herzlich gelacht hat, sondern wirklichen Einblick in Shakespeares berühmtestes Werk erlangte. Frank Ehrhardt und Torsten Hermentin klären das alles fast en passant, während sie körperlich und rhetorisch an die Grenzen gehen. Köstlich, wie Hermentin als Gertrude mit Sportschuhen auftritt oder wie sich die Einbeziehung des Publikums – es soll an ausgemachten Stellen Zurufe liefern – schnell verselbstständigt.... ein Dauerbrenner auf deutschen Bühnen ... eine fabelhafte atemlose Screwballkomödie... vielseitig und charmant dargestellt von Hermentin und Erhardt. Beide Darsteller wird man in der Theaterei Herrlingen fortan öfter sehen. Nach diesem sehr gelungenen Abend kann man auch dazu nur applaudieren." (Florian Arnold, NUZ vom 27.3.19)

https://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Hamlet-in-der-Theaterei-Shakespeare-gegen-den-Strich-id53888016.html


Mit: Frank Ehrhardt und Torsten HermentinRegie: Edith Ehrhardt
Ausstattung: Barbara Fumian
Dauer: 120 Minuten mit Pause

Fotos: Andreas Zauner

​ALTES LAND

​ALTES LAND Generationengeschichte von Dörte Hansen

​Als junges Mädchen flüchtet Vera von Kamke mit ihrer Mutter aus Ostpreußen und landet im alten Reetdachhaus von Ida Eckhoff im Alten Land, der Obstanbaugegend an der Elbe bei Hamburg. 70 Jahre später strandet Veras Nichte Anne gemeinsam mit ihrem kleinen Sohn bei ihr im Alten Land, geflüchtet aus dem angesagten Stadtteil Hamburg-Ottensen.
Lebensgeschichten werden erzählt, Generationenkonflikte, Stadt- und Landmenschen prallen aufeinander, nicht ohne Humor...
Ein altes Haus weiß vieles zu erzählen...

"Die Bühnenfassung in der Regie von Edith Ehrhardt ist furios... Ein Genuss ist es, den drei Schauspielerinnen zuzusehen. ... Sie fesseln von der ersten bis zur letzten Minute. Die Inszenierung lässt keine Wünsche offen. Frenetischer Schlussapplaus, Chapeau." (NUZ)

Kritik SWP
Kritik NUZ
http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Hut-ab-vor-diesen-drei-Frauen-id44100591.html

Mit: Agnes Decker, Lisa Wildmann und Ursula Berlinghof Regie: Edith Ehrhardt
Ausstattung: Barbara Fumian
Sound: Julia Klomfaß
Vorstellung: 150 Minuten, 1 Pause

​AEGIS - LITERATURTALK

​Bücher und Menschen

​Eine neue Reihe für Bücherfans in Kooperation mit der Aegis Literatur Buchhandlung in Ulm.
Wir laden uns interessante Gäste ein, um über besondere Bücher zu sprechen, die uns viel wert sind, die wir immer wieder lesen, oder über die wir völlig unterschiedlicher Meinung sind.

Reden über Literatur in immer neuer Besetzung aber immer mit Lust und Leidenschaft. Mit Sarah Käsmayr, Florian L. Arnold, Norbert Entfellner, Stefan Wancura und Edith Ehrhardt.
Für die musikalische Umrahmung sorgt Ferdinand Schlichtig mit Gitarre und Bass.

Dauer: 2 Stunden mit Pause

Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 5 Euro

Fotos: Ralf Hinz

​HOW TO DATE A FEMINIST

​HOW TO DATE A FEMINIST Komödie von Samantha Ellis

​HOW TO DATE A FEMINIST ist eine rasante, heutige Paarkomödie mit englischem Titel, gespielt wird aber auf deutsch.
Ein furioses Spiel mit männlichen und weiblichen Rollenklischees. Sie steht auf Mistkerle, die den Macho raushängen lassen und Steaks essen. Er ist Vegetarier, hat einen Stopfpilz und ist Feminist. Kate und Steve könnten unterschiedlicher nicht sein. Auf einem Kostümfest, sie im sexy Wonder-Woman-Kleidchen, er als Robin Hood in Strumpfhosen, verlieben sie sich ineinander. Wie die beiden zum Happy End kommen, zeigt die Komödie HOW TO DATE A FEMINIST.

"Es sind die rasanten Spielszenen, in denen Widersprüchlichkeiten gnadenlos aufgedeckt werden, die das Publikum immer wieder in Gelächter ausbrechen lassen. Dazu die augenzwinkernden Anspielungen auf Emanzipation und Gleichberechtigung, die eingerosteten Denkschubladen, die knackigen Rollenwechsel und nicht zuletzt der überbordende Spaß am Spiel der Darsteller." (Südzeitung)

Die heutige Komödie HOW TO DATE A FEMINIST ist ein "humorvoller und geistreicher Beitrag zu der Debatte über Feminismus und Männlichkeit und stellt gängige Geschlechterklischees infrage." (Die deutsche Bühne Februar 2020)

Mit: Amelie Heiler und Christian Streit
Regie: Ercan Karacayli
Dauer: 2 Stunden mit Pause

​O DU FRÖHLICHE

​Weihnachtliche Jazzmatinee mit VOLLES JAZZQUARTETT

​VOLLES JAZZQUARTETT steckt voller Dynamik und Vitalität. Mit feinnervig swingendem Modern Mainstream Jazz begeistern sie ihr Publikum. Eigenkompositionen des Bandleaders Jochen Volle und seines grandiosen Partners Jochen Feucht sind ebenso im Repertoire, wie geschmackvolle Bearbeitungen bekannter Standards.
Ihr Programm O DU FRÖHLICHE mit traditionellen deutschen Weihnachtsliedern begeisterte auf Anhieb zahlreiche Musikfans von klein bis groß. Die CD dazu erschien bereits in zweiter Auflage.

Die beste Einstimmung auf Weihnachten für alle, die gerne feinen Jazz hören.

Mit:

Jochen Volle - Klavier
Jochen Feucht - Tenorsaxophon, Klarinette, Flöte
German Klaiber - Bass
Dieter Schumacher - Schlagzeug

Dauer: 80 Minuten