​DER ROTE LÖWE

​DER ROTE LÖWE von Patrick Marber

​Drei Männer unterschiedlicher Generation in einer Umkleide des örtlichen Fußballvereins: Der rote Löwe. Der junge neue Hoffnungsspieler, der aktuelle Trainer und der alte Zeugwart, schon immer mit Herz und Seele für den Verein. Ein hochspannendes und unterhaltsames Kammerspiel rund um das Phänomen Fußball. Es geht um Vertrauen, Betrug, Ehrgeiz, Verlust, darum, wie sich die Korruption im Fußball von oben nach unten durchfrisst. „Die Dialoge sind präzise, witzig und bisweilen gnadenlos. Und das Beste ist: Man muss sich nicht mal für Fußball interessieren, um das Stück großartig zu finden.“ (Daily Express)

"Mit DER ROTE LÖWE landet die Theaterei einen höchst aktuellen Treffer... einen Volltreffer... brillant gespielt... spannend mit rasantem Tempo und packenden Emotionen... ein mitreißender Theaterabend und macht mit seinem höchst aktuellen, hochbrisanten Thema einen Wurf in die Wirklichkeit." (Nina Albus, SWP)

Mit: Karl Heinz Glaser, Herbert Schäfer und Semjon E. Dolmetsch
Regie: Edith Ehrhardt
Ausstattung: Jörg Stroh
Regie-Assistenz: Beate Schneck
Fotos: Ralf Hinz und Andreas Zauner
Dauer: 160 Minuten mit Pause

​O DU FRÖHLICHE

​Weihnachtliche Jazzmatinee mit VOLLES JAZZQUARTETT

​VOLLES JAZZQUARTETT steckt voller Dynamik und Vitalität. Mit feinnervig swingendem Modern Mainstream Jazz begeistern sie ihr Publikum. Eigenkompositionen des Bandleaders Jochen Volle und seines grandiosen Partners Jochen Feucht sind ebenso im Repertoire, wie geschmackvolle Bearbeitungen bekannter Standards.
Ihr Programm O DU FRÖHLICHE mit traditionellen deutschen Weihnachtsliedern begeisterte auf Anhieb zahlreiche Musikfans von klein bis groß. Die CD dazu erschien bereits in zweiter Auflage.

Die beste Einstimmung auf Weihnachten für alle, die gerne feinen Jazz hören.

Mit:

Jochen Volle - Klavier
Jochen Feucht - Tenorsaxophon, Klarinette, Flöte
German Klaiber - Bass
Dieter Schumacher - Schlagzeug

Dauer: 80 Minuten

​ALTES LAND

​ALTES LAND von Dörte Hansen

​Als junges Mädchen flüchtet Vera von Kamke mit ihrer Mutter aus Ostpreußen und landet im alten Reetdachhaus von Ida Eckhoff im Alten Land, der Obstanbaugegend an der Elbe bei Hamburg. 70 Jahre später strandet Veras Nichte Anne gemeinsam mit ihrem kleinen Sohn bei ihr im Alten Land, geflüchtet aus dem angesagten Stadtteil Hamburg-Ottensen.
Lebensgeschichten werden erzählt, Generationenkonflikte, Stadt- und Landmenschen prallen aufeinander, nicht ohne Humor...
Ein altes Haus weiß vieles zu erzählen...

"Die Bühnenfassung in der Regie von Edith Ehrhardt ist furios... Ein Genuss ist es, den drei Schauspielerinnen zuzusehen. ... Sie fesseln von der ersten bis zur letzten Minute. Die Inszenierung lässt keine Wünsche offen. Frenetischer Schlussapplaus, Chapeau." (NUZ)

Kritik SWP
Kritik NUZ
http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Hut-ab-vor-diesen-drei-Frauen-id44100591.html

Mit: Agnes Decker, Lisa Wildmann und Ursula Berlinghof
Regie: Edith Ehrhardt
Ausstattung: Barbara Fumian
Sound: Julia Klomfaß
Vorstellung: 150 Minuten, 1 Pause

​DAS FRÜHSTÜCKSEI

​DAS FRÜHSTÜCKSEI - Loriot für Liebhaber

​"Berta!" - "Ja!" - "Das Ei ist hart!"...

Die schönsten Sketche Loriots - dem Garant für feingeistigen Humor und glasklarem Blick auf die Absurditäten des Alltags - neu zusammengepackt und präsentiert von Lothar Bobbe und Nadine Ehrenreich. Freuen Sie sich auf Restaurantbesuche, Frühstücksgespräche, Waldspaziergänge, Kunstpfeifer, Lottogewinner ... und vieles mehr!

"Sehr spritzig, amüsant und kurzweilig... Köstlich etwa der Sketch Vertreterbesuch... feinsinnige Dialoge und Wortspielereien... ein heiterer Theaterabend." (SWP)

Mit: Lothar Bobbe und Nadine Ehrenreich
Regie: Edith Ehrhardt
Ausstattung: Barbara Fumian
Vorstellung: 130 Minuten, 1 Pause

​HEUTE ABEND: LOLA BLAU

​HEUTE ABEND: LOLA BLAU

​Musical für eine Schauspielerin von Georg Kreisler

Jung ist sie, voller Tatendrang. Die Hoffnung auf ein Engagement am Theater ist so groß wie die Sehnsucht nach Liebe und Partnerschaft. Doch Lola Blau muss 1938 aus Wien fliehen - sie ist Jüdin. In Amerika findet sie den erhofften Ruhm, doch die Sehnsucht nach der Heimat und ihrer Jugendliebe Leo bleibt stärker...

Georg Kreislers berühmtes Musical für eine Schauspielerin mit seinen größtenteils zu Klassikern gewordenen Kabarettsongs umfasst eine Spannweite von virtuoser Komödie bis zur existenziellen Tragödie. Erleben Sie die Wandlungsfähigkeit von Lola Blau, alias Agnes Decker, die Sie schon in ALTES LAND bewundern durften.

"Agnes Deckers grandiose Performance" (Schwäbisches Tagblatt)
"Fulminante One-Woman-Show...Mit ihrer Energie zieht sie das Publikum nur so in ihren Bann." (Reutlinger General-Anzeiger)
"Agnes Decker setzt der ganzen Wehmut. Kokettheit, Zerbrechlichkeit, Dreistigkeit und Lebenslust noch ein ganz eigenes, spöttisches Krönchen auf." (Reutlinger Nachrichten)

Es spielen: Agnes Decker und Klaus Hügl (Klavier)
Regie: Axel Krauße
Dauer: 100 Minuten

​TANZ UND TAFEL

​Musikalische Sonntagsmatinee mit dem Ensemble Tre Colori

​Mit schwingendem Tanzbein servieren die Musikerinnen des Ensembles Tre Colori - Elisabeth Wieland, Oboe, Carelys Carreras Camporredondo, Klarinette und Arlette Probst, Fagott - in dieser Matinée musikalische Köstlichkeiten und Schmankerl rund um das Thema Tanz und Tafel. Auf dem Programm stehen die „Kaffeekantate“ von Johann Sebastian Bach, die „Kleine Konditorei“ („Petite Pâtisserie“) von Jacques Leclair sowie die „Living Room Music“ von John Cage genauso wie „Kubanische Tänze“ von Ignacio Cervantes und Tangos von Astor Piazzolla. Tanz und Tafel - garantiert ein Ohrenschmaus!

Mit: Elisabeth Wieland, Carelys Carreras Camporredondo, Arlette Probst
Dauer: 80 Minuten

​DAS TRAUMFRESSERCHEN

​Die kleine Prinzessin will nicht einschlafen, weil sie Angst vor ihren bösen Träumen hat. Die Königin macht sich auf den Weg, um Hilfe zu suchen und findet... das Traumfresserchen.

Ein poetisches Märchen für Kinder ab 4 Jahren

"Leise und sacht beginnt das poetische Solostück... gefühlvoll und auch sehr lustig... Doch dann wird es ernst und das junge Publikum ganz still... Jana Bidaut hüpft, springt, zaubert und zetert und fliegt schließlich als Königin mit aufgespanntem Regenschirm nach Schlummerland zurück - eine wunderschöne Szene." (SWP)

Es spielt: Jana Bidaut
Dauer: 45 Minuten
Kind 7 Euro, Erwachsene 12 Euro
Fotos: Ralf Hinz

​WALTER FREI UND TRIO TRIAS

​Sonntagsmatinee mit Walter Frei und Trio Trias

​Eine wunderbare Kombination:
Walter Frei liest aus Werken von Ephraim Kishon, für die musikalische Umrahmung sorgt das TRIO TRIAS:
Weltmusik - zupackend und lyrisch, inspiriert von Tango, Klezmer, Folk und Klassik, virtuos serviert von drei Vollblutmusikern.
Kurz: Ein hochkarätiger musikalischer und literarischer Genuss am Sonntag Morgen.


Mit: Walter Frei, Markus Munzer-Dorn (Gitarre), Tobias Wahren (Akkordeon), Petr Hemmer (Geige)
Dauer: 80 Minuten ohne Pause

​KRAWALLE CONTRA OVATIONEN

​KRAWALLE CONTRA OVATIONEN von Walter Frei

​Walter Frei erfreut uns mit einer neuen Literarischen Reihe zu spektakulären Ereignissen in der Theatergeschichte der letzten 400 Jahre. Katastrophen und Glücksmomente, Theaterskandale und Sternstunden des Theaters werden in gewohnt belesener, kluger aber stets erfrischender Walter Freier Art erzählt und vorgetragen. 


09.12.2018 Schiller, Die Räuber, Mannheim 1782
06.01.2019 Hauptmann, Vor Sonnenaufgang, Berlin 1889
27.01.2019 Schnitzler, Der Reigen, Wien 1921
17.02.2019 Fassbinder, Der Müll, die Stadt und der Tod, Frankfurt 1975/2015
10.03.2019 Bernhard, Heldenplatz, Wien 1988
31.03.2019 Kleist, Der zerbrochene Krug, Weimar 1808
12.05.2019 Marie Luise Fleißer, Fegefeuer in Ingolstadt
02.06.2019 Behan, Die Geisel, Ulm 1961 (Zadek)

​KOBOLDSTANZ

​Musikalische Sonntagsmatinee mit Otto Menner und Johannes Hettrich

​Akustische Musik - regional, authentisch, einzigartig, bodenständig, handgemacht...
Otto Menners Kompositionen werden mit Gitarre, Bouzouki oder Dobro gespielt und von Johannes Hettrichs feinsinnigen und pfiffigen Basslinien umspielt und getragen.

Mit: Otto Menner und Johannes Hettrich
Dauer: 80 Minuten

​FLIEGEN. EIN ABEND IN DER ATMOSPHÄRE

​Musikalisch-Schauspielerischer Abend mit Sven Goetz und Robert Atzlinger

​Ein Verliebter beim unfreiwilligen Milleniums-Hopping in der Concorde, ein 70jähriger Premierminister mit Flugangst, der für den Frieden erstmals in eine Maschine steigt, eine Flugkapitänin die man nötigt, sich vor den Passagieren zu verstecken, ein frisch gebackener Nobelpreisträger, der sich an einer optimalen Tragfläche versucht, ein Teenager, der mit dem Programm einer besseren Welt Kurs auf Moskau nimmt...
Ein Dutzend Flüge und ihre schillernden Piloten fühlen dem Menschheitstraum vom Fliegen auf den Zahn. Wie ist es mit der völkerverständigenden Kraft des Fliegens, wie Otto Lilienthal es ausdrückte?


Zwei Gitarren, zwei Stimmen und Musik von Hendrix bis Hindemith, von Beatles bis Biermann...

Mit: Sven Goetz und Robert Atzlinger
Dauer: 90 Minuten ohne Pause