HOMESPIELPLAN / RESERVIERUNGDICHTER UND MUSE(N)GESCHENKKARTENENSEMBLEINSZENIERUNGEN
FRDERVEREINSERVICEKONTAKTANFAHRTGASTHUSER / HOTELSZELT BILDERTHEATER TAGE


Theater-Tage Presse
FRDERVEREIN
KULTUR FRDERN

Die Theaterei leistet seit dem 18. 01. 1986 Kulturarbeit, nicht - wie sonst blich - in einer Grostadt, sondern auf dem "Land". Denn Kultur gedeiht dort, wo kunstinteressierte Menschen leben. "Provinz" und provinziell" sind Begriffe fr einen beschrnkten Kulturhorizont. Aber dieser ist nicht von einer bestimmten Geographie abhngig. Provinzielles ist in Berlin genau so zu finden wie Kunst in Herrlingen. Immerhin sind hier seit der ersten Premiere in der Theaterei, seit dem "Bericht fr eine Akademie" und dem "Brief an den Vater" von Franz Kafka, mehr als 100 Inszenierungen, davon viele Urauffhrungen und deutsche Erstauffhrungen, ber die Bhne gegangen.
Die Entscheidung, auf dem Land knstlerisch anspruchsvolles Theater zu spielen, musste in Kauf nehmen, dass nur geringe ffentliche Zuschsse gegeben wurden. Der weitaus grte Teil der Einnahmen kommt ber den Verkauf der Theaterkarten an der Abendkasse. Das bedeutet, das Theater kann sich nur halten, wenn es "sein" Publikum findet.

Die Einnahmen reichen fr einen normalen Spielbetrieb. Sie reichen nicht fr zustzliche Anschaffungen oder auergewhnliche Inszenierungen. Viel Stcke lassen sich nur mit einem aufwendigerem Bhnenbild, mit besonderen Kostmen oder mit dem Einsatz von Technik realisieren. Hier will der Frderverein helfen.

Ihr Engagement fr die Theaterei untersttzt ein knstlerisches Konzept, das in Baden-Wrttemberg einmalig ist.

Spendenaktion 12. Festival Baden-Wrttembergischer Privattheater in Blaustein

Einladung zu einer Jubilumsauffhrung zum 80.Geburtstag von Walter Frei

Liebe Freunde der Theaterei! Eigentlich hatte ich nicht vor, Sie in diesem Jahr schon wieder um Ihre Untersttzung einer Aktion unserer Theaterei zu bitten. Aber durch einen groen Glcksfall hat die Theaterei die Chance bekommen, die 12. Baden-Wrttembergischen Theatertage in Blaustein zu veranstalten. In der Zeit vom 11. bis 27.November 2016 werden so berhmte Theater wie das Altstadttheater Stuttgart, das Tbinger Zimmertheater, das Reutlinger Theater in der Tonne, das Wallgrabentheater in Freiburg u.a. mit Auffhrungen in Blaustein zu sehen sein.
Es ist schon als kleine Sensation zu werten, dass nach groen Stdten wie Stuttgart, Heidelberg, Karlsruhe, Ravensburg und Freiburg dieses Jahr mit Blaustein im Alb-Donau-Kreis erstmals eine Gemeinde in der sogenannten Provinz Veranstaltungsort der Baden-Wrttembergischen Privattheatertage sein wird. Eine einmalige Gelegenheit auch fr Sie, Auffhrungen der besten Privattheater des Landes sehen zu knnen, ohne das ganze Lndle bereisen zu mssen. Das bedeutet aber auch, dass wir nicht nur mit sehr viel weniger Geld das Gleiche leisten mssen wie unsere Kollegen in den groen Stdten, sondern auch noch enorme Zusatzkosten auf uns zukommen, die wir mit den Eintrittspreisen nicht abdecken knnen.
Und deshalb meine Bitte an Sie: Untersttzen Sie uns nach Mglichkeit.
Mit freundlichen Gren

Wolfgang Schukraft, Theaterei-Prinzipal
Karlo Hafner, Theaterei-Frderverein

Bei einer Spende ab 50 erhalten Sie eine absetzfhige Spenden-Quittung von der Gemeinde Blaustein, ab 70 werden Sie zustzlich persnlich zu einer Jubilumsauffhrung zum 80.Geburtstag von Walter Frei als Ehrengast eingeladen. Ab 100 Euro gilt die Einladung fr zwei Personen. Unser Spendenkonto bei der Sparkasse Ulm: Frderverein Theaterei, Sparkasse Ulm BLZ 6305 0000 Kto. 5 5612 45 (IBAN: DE93 6305 0000 0005 5612 45 BIC: SOLADES1ULM), Ulmer Volksbank: Frderverein Theaterei IBAN: DE46 6309 0100 0153 1030 00 BIC: ULMVDE66
Bei Internetberweisungen klicken Sie auf Spende, damit uns Ihre Adresse bermittelt wird.