HOMESPIELPLAN / RESERVIERUNGDICHTER UND MUSE(N)GESCHENKKARTENENSEMBLEINSZENIERUNGENFRDERVEREINSERVICEKONTAKTANFAHRTGASTHUSER / HOTELSZELT BILDERTHEATER TAGE


Theater-Tage Presse
THEATEREI

LIEBE FREUNDE DER THEATEREI !

In diesen Tagen kam mir der Vers von Friedrich Hlderlin in den Sinn:
Wo aber Gefahr ist, wchst
Das Rettende auch.
Im Finstern wohnen
Die Adler und furchtlos gehn
Die Shne der Alpen ber den Abgrund weg
Auf leichtgebaueten Brcken.

Ist es nicht genau das, was mein Ensemble und ich seit nunmehr 31 Jahren auch versuchen: Wir gehen gemeinsam mit dem Publikum auf leichtgebauten Brcken ber einen oft grauen Alltag hinweg, um zusammen einen neuen Blick auf die Wirklichkeit zu suchen. Auch fr 2017 haben wir uns dies wieder vorgenommen.
Mit der Premiere von Zwei wie Bonnie und Clyde denn sie wissen nicht, wo sie sind!, einer kstlichen Gauner-Komdie von Sabine Misiorny und Tom Mller, sind wir schwungvoll ins neue Jahr gestartet.
Dann gibt es im Mrz die Urauffhrung von Maria und die Callas. Dieses Stck mit Musik ber eine der faszinierendsten Frauengestalten des 20. Jahrhunderts habe ich speziell fr die Sopranistin Lauren Francis geschrieben, die ja dem Theaterei- Publikum wohlbekannt ist.
Weiter auf dem Spielplan steht das Erfolgsstck Leg mich zu Fen Eurer Majestt, Guten Morgen mit Walter Frei als Eugen Ketterl, Leibkammerdiener des Kaisers Franz Joseph I. Apropos Walter Frei. Mein Freund und Kollege setzt auch seine literarische Reihe Dichter und ihre Muse(n) mit drei neuen Folgen fort, auf die Sie sich sicher freuen werden.

Sie sehen, auch im 31. Jahr ihres Bestehens,
ist Ihre Theaterei noch kein bisschen mde,
sondern frisch und munter wie eh und je.
In diesem Sinne grt Sie ganz herzlich

Ihr Wolfgang Schukraft
Theaterei-Prinzipal



Spendenaktion 12. Festival Baden-Wrttembergischer Privattheater in Blaustein


Einladung zu einer Jubilumsauffhrung zum 80.Geburtstag von Walter Frei

Liebe Freunde der Theaterei! Eigentlich hatte ich nicht vor, Sie in diesem Jahr schon wieder um Ihre Untersttzung einer Aktion unserer Theaterei zu bitten. Aber durch einen groen Glcksfall hat die Theaterei die Chance bekommen, die 12. Baden-Wrttembergischen Theatertage in Blaustein zu veranstalten. In der Zeit vom 11. bis 27.November 2016 werden so berhmte Theater wie das Altstadttheater Stuttgart, das Tbinger Zimmertheater, das Reutlinger Theater in der Tonne, das Wallgrabentheater in Freiburg u.a. mit Auffhrungen in Blaustein zu sehen sein.
Es ist schon als kleine Sensation zu werten, dass nach groen Stdten wie Stuttgart, Heidelberg, Karlsruhe, Ravensburg und Freiburg dieses Jahr mit Blaustein im Alb-Donau-Kreis erstmals eine Gemeinde in der sogenannten Provinz Veranstaltungsort der Baden-Wrttembergischen Privattheatertage sein wird. Eine einmalige Gelegenheit auch fr Sie, Auffhrungen der besten Privattheater des Landes sehen zu knnen, ohne das ganze Lndle bereisen zu mssen. Das bedeutet aber auch, dass wir nicht nur mit sehr viel weniger Geld das Gleiche leisten mssen wie unsere Kollegen in den groen Stdten, sondern auch noch enorme Zusatzkosten auf uns zukommen, die wir mit den Eintrittspreisen nicht abdecken knnen.
Und deshalb meine Bitte an Sie: Untersttzen Sie uns nach Mglichkeit.
Mit freundlichen Gren

Wolfgang Schukraft, Theaterei-Prinzipal
Karlo Hafner, Theaterei-Frderverein

Bei einer Spende ab 50 erhalten Sie eine absetzfhige Spenden-Quittung von der Gemeinde Blaustein, ab 70 werden Sie zustzlich persnlich zu einer Jubilumsauffhrung zum 80.Geburtstag von Walter Frei als Ehrengast eingeladen. Ab 100 Euro gilt die Einladung fr zwei Personen. Unser Spendenkonto bei der Sparkasse Ulm: Frderverein Theaterei, Sparkasse Ulm BLZ 6305 0000 Kto. 5 5612 45 (IBAN: DE93 6305 0000 0005 5612 45 BIC: SOLADES1ULM), Ulmer Volksbank: Frderverein Theaterei, IBAN: DE46 6309 0100 0153 1030 00 BIC: ULMVDE66
Bei Internetberweisungen klicken Sie auf Spende, damit uns Ihre Adresse bermittelt wird.

Geschftsstelle


Lindenhof 1, Torhaus, 89134 Blaustein/Herrlingen, dort knnen Sie nicht nur Karten vorbestellen, sondern auch im Voraus ihre Karten und Geschenkkarten direkt kaufen.
Tel. 0731/268177



Die Theaterei wird gefrdert von: